Rückblick Ernährungstage 2019
Ernährung und Bewegung im digitalen Zeitalter

Logo Bayerische Ernährungstage mit Schriftzug "Richtig gut Essen"

Ein Großteil der Deutschen nutzt digitale Helfer, wie Smartphone, Tablet, Notebook und Co. völlig selbstverständlich. Dabei ist die Vielzahl der digitalen Helfer kaum noch überschaubar. Doch wie lässt sich durch diesen Überfluss ein gangbarer Weg finden?

Antworten gab das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Münchberg im Rahmen der Bayerischen Ernährungstage bei der Veranstaltung zum Thema "Richtig gut essen - digital ist real". Am 1. Juli 2019 kamen rund 20 Besucherinnen in den Lehrsaal der Landwirtschaftsschule, Abteilung Hauswirtschaft.
Unterschiedliche Stationen
Zu Beginn ging es um Entwicklungen, Chancen und Risiken der Digitalisierung. Anschließend erhielten die Besucherinnen in einem Parcours Einblicke in digitale Möglichkeiten, die einen gesundheitsförderlichen Lebensstil unterstützen.
Es bestand die Möglichkeit einzuschätzen, wie digital der persönliche Alltag bereits ist. Eine Station beschäftigte sich mit Trends im Einkaufsverhalten. Außerdem nahm ein Film die Besucherinnen mit auf eine kurze Zeitreise in die Welt des Einkaufens - von früher bis zu einer realistischen Zukunft.
Apps rund um die Ernährung
Außerdem konnten die Besucher Apps zum Thema Ernährung ausprobieren, darunter die App-Trilogie des Kompetenzzentrums für Ernährung (KErn). Sie informiert über ausgewogene Ernährung in der Schwangerschaft, für Babys und Kleinkinder.
Virtual-Reality-Brille
Mit einer Virtual-Reality-Brille tauchten die Besucherinnen in das Innenleben des menschlichen Körpers. Die Reise durch Herz, Lunge bis zum Gehirn und den Nervenbahnen faszinierte alle. Hautnah erlebte man hier, wie sich der Körper positiv verändert, wenn mehr und vor allem regelmäßige Bewegung ins Spiel kommt.
Apps und Digitalisierung haben viele Vorteile, sollten aber auch kritisch hinterfragt werden. Zum Abschluss griff der Parcours die Themen Sicherheit und Datenschutz auf.
Informationen zu den Ernährungstagen