Unsere Region

Unser Dienstgebiet umfasst die kreisfreie Stadt Hof sowie die Landkreise Hof und Wunsiedel mit einer Flächenausdehnung von insgesamt 1.556 km². Im Dienstgebiet leben insgesamt rund 216.100 Menschen.

Landwirtschaftliche Betriebe

Derzeit gibt es im Dienstgebiet 1.571 landwirtschaftliche Betriebe. 758 landwirtschaftliche Betriebe arbeiten in unserem Amtsbereich im Haupterwerb und 813 Betriebe im Nebenerwerb. Im Durchschnitt bewirtschaften die Betriebe 45,4 Hektar. 226 Betriebe wirtschaften nach ökologischen Richtlinien.

Flächennutzung

Mit 59.000 Hektar Waldfläche und 71.853 Hektar landwirtschaftliche genutzter Fläche sind rund 84 Prozent der Fläche land- und forstwirtschaftlich genutzt.

Anbauflächendiagramm im Dienstgebiet des AELF MünchbergZoombild vorhanden

Diagramm der Anbauflächen

Die wichtigste Anbaukulturen sind Sommergerste und Futtergetreide. Ca. 30 % der landwirtschaftlichen Fläche wird als Grünland für die Rinderhaltung, insbesondere der Milchviehhaltung, genutzt. Land- und Forstwirte bauen zudem nachwachsende Rohstoffe für die energetische und stoffliche Verwertung an.

Viehhaltung

  • 484 Milchviehbetriebe halten 24.835 Milchkühe. Das sind im Durchschnitt 51 Milchkühe je Betrieb.
  • 19.133 Milchkühe werden bereits im Laufstall gehalten (77 % der Milchkühe).
  • Im Bereich Rinderhaltung gibt es zudem 160 Betriebe mit Mutterkuhhaltung und 234 Betriebe, die spezialisiert oder in Kombination mit Milchviehhaltung Rindermast betreiben.
  • 54 Zuchtschweinehalter halten 2.753 Tiere. 178 Mastschweinehalter verfügen über 18.695 Mastplätze.
  • 93 Betriebe widmen sich der Schaf- bzw. Ziegenhaltung und 217 Betriebe der Pferdehaltung (1.578 Pferde gesamt).
  • Im Bereich Geflügelhaltung gibt es 447 Legehennenhalter mit insgesamt 36.441 Hennen, jedoch nur 28 Betriebe mit mehr als 100 Hennen je Betrieb.

Forstwirtschaft

Mehrere starke Fichten über stufiger Fichten Buchen Naturverjüngung (Foto: Klaus Schreiber, LWF)
Die Forstfläche mit ca. 59.000 ha verteilt sich auf 31.400 ha Privatwald, 31.400 ha Staatswald und 3.100 ha Kommunalwald. Insgesamt stehen Bäume, überwiegend Fichten, mit rund 20,9 Mio. Festmeter in den Wäldern des Dienstgebietes. Die Gesamtzahl der Waldbesitzer liegt bei ca. 11.000.

LEADER

LEADER in Oberfranken

Leader: Förderung für den ländlichen Raum

Das Förderprogramm LEADER ist auf die Zusammenarbeit und den Zusammenhalt ganzer Regionen ausgerichtet. Zentrale Elemente sind Innovation, Vernetzung, Nachhaltigkeit, Wertschöpfung und Bürgerbeteiligung. LEADER-Koordinatoren unterstützen Lokale Aktionsgruppen.  Mehr

Lesen Sie hierzu auch

Erwerbskombination

Vom Erlebnisbauernhof bis zum Schmankerlservice: Landwirtschaftliche Betriebe, die ihre Existenz langfristig sichern möchten, richten sich zunehmend auf zusätzliche Geschäftsfelder, neue Produkte, Dienstleistungen und Märkte aus. Mehr

Regionale Anbieter

  • Logo Regionales Bayern mit Link zum Portal

Agrarbericht 2020

Zahlen und Fakten zur Land- und Forstwirtschaft, der Agrar- und Forstpolitik sowie der Ernährung

Wettbewerb

  • Logo und Schriftzug "Unser Dorf hat Zukunft. Unser Dorf soll schöner werden"